MENU

Dafür stehen wir

Leitlinien und Werte

Unserer ambulanten Hospizarbeit liegt folgendes Leitbild verbindlich zu Grunde:

In unserem täglichen Handeln begleiten wir schwerstkranke sterbende Menschen und deren Zugehörige. Unabhängig von individueller Überzeugung oder persönlicher Situation kann jede*r auf unsere Begleitung und Fürsorge vertrauen.

 

Wer wir sind:

Unsere professionellen Teams setzen sich aus den Bereichen Pflege, Hauswirtschaft, Sozialdienst, Verwaltung, Seelsorge, Koordination, Trauerbegleitung und Ehrenamt zusammen. Wir verstehen uns als Teil eines regionalen Netzwerkes, das sich für Lebensqualität und Menschenwürde am Lebensende und für die Hospizkultur einsetzt. Zu unseren Netzwerken gehören unter anderem Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Arztpraxen, SAPV-Teams, Apotheken, Hospizdienste und Therapeuten.

Was wir anbieten:

Wir unterstützen mit stationären und ambulanten Angeboten.

In unseren stationären Hospizen versorgen und begleiten wir Menschen am Lebensende, die auf Grund ihrer Erkrankung nicht mehr zu Hause leben können und für die eine weitere Krankenhausbehandlung nicht mehr in Frage kommt.   

Unsere ambulanten Hospizdienste begleiten Sterbende im häuslichen Umfeld, in Pflegeheimen, in Krankenhäusern und in Einrichtungen der Eingliederungshilfe.

Neben der Trauerbegleitung für Erwachsene, Kinder und Familien bieten wir auch umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und individuelle Beratungen an.

 

Wie wir arbeiten:

Unser Alltag ist geprägt von Nähe, Fürsorge und der Vermittlung von Geborgenheit den uns anvertrauten Menschen gegenüber. Neben der Trauer und dem Abschied stehen auch das Lachen und die Freude.

Wir nehmen die Bedürfnisse der uns anvertrauten Menschen wertfrei an und achten sie.

Unser Ansatz ist es, die Ressourcen und Fähigkeiten eines jeden wahrzunehmen und diese zu fördern.

Wir haben den Anspruch, unser Denken und Handeln fortwährend zu reflektieren. Dies gelingt uns durch Supervision, Fort- und Weiterbildung sowie durch kollegiale Beratung.

Unsere Grundhaltung bezieht sich nicht nur auf unsere Bewohner*innen und deren Zugehörigen und Kooperationspartner, sondern auch auf alle Mitarbeitenden. Sie schließt uns selbst mit ein

Psychosoziale Begleitung

Unsere Begleitung ist vielfältig und richtet sich immer nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen. Bei Bedarf lesen wir zum Beispiel vor, wir spielen mit Ihnen ein liebgewordenes Brettspiel, wir halten auch die Stille gemeinsam aus. Sie stehen dabei immer im Vordergrund. Eine Begleitung zum Arzt oder die Unterstützung beim Einkäufen ist ebenfalls möglich.

Wenn Sie mögen, schaffen wir gemeinsam Erinnerungen, z.B. durch ein Erinnerungsbuch oder eine Schatzkiste. Eine lebendige Erinnerung, die ein Kind beispielsweise bei der Einschulung oder bei der Hochzeit erhält. Darüber hinaus sind wir auch für Ihre Angehörigen da.

Ehrenamtliche Begleitung

Unsere ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter sind durch eine zehn monatige Qualifizierung auf die Begleitungen vorbereitet. Diese Qualifizierung umfasst Selbstreflektion und Themen rund um schwere Erkrankungen und den Tod.

Unser Ehrenamt ist bunt aufgestellt und reicht von 24 Jahren (jüngste Begleiterin) bis hin zu 84 Jahren. Insgesamt sind 55 Ehrenamtliche in unserem ambulanten Hospizdienst ADVENA aktiv und durch verschiedene Nationalitäten können wir auch mehrere Sprachen anbieten.

Das Wirkungsgebiet umfasst das Stadtgebiet Wiesbaden mit allen Vororten. Zusätzlich sind wir auch im Rheingau aktiv sowie in Amöneburg, Kostheim und Mainz-Kastel.

Unsere ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter kommen selbstständig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen PKW zu Ihnen. Es ist zu jeder Zeit auch eine Absprache zwischen den Ehrenamtlichen und der Koordinatorin gegeben, wenn Probleme auftauchen sollten. Zusätzlich erhalten die ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter monatlich Supervisionen. Auch regelmäßige Fortbildungen werden angeboten.

Wenn Sie selbst Interesse an einem Ehrenamt bei uns haben, können Sie sich gerne hier weiter informieren.

Palliativmedizinische und pflegerische Begleitung

In unseren ambulanten Begleitungen arbeiten wir, je nach Bedarf, eng mit dem Palliative Care Team Wiesbaden zusammen. Das St. Josefs-Hospital Wiesbaden und die HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken haben gemeinsam das Palliative Care Team Wiesbaden etabliert, das sich der Aufgabe widmet, die Ziele der Palliativversorgung ambulant zu erreichen. Hier sind speziell qualifizierte Palliativärztinnen und Palliativärzte sowie Palliativpflegefachkräfte tätig.

Unsere ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter dürfen keine pflegerische oder medizinische Begleitung übernehmen. Unser Fokus liegt auf der psychosozialen Begleitung.

Kontakt

Kontakt Palliative Care Team Wiesbaden
Gemeinsame Leitstelle im JoHo

E-Mail:ambulanz-palliativ@joho.de
Telefon:0611 177 38 35
Fax:0611 177 38 32

Voneinander lernen - einander helfen

Unser Netzwerk

Wir sind Teil eines hospizlichen Netzwerkes der Stadt Wiesbaden. Eine kollegiale Zusammenarbeit mit Krankenhäusern, niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzte, SAPV Teams, Pflegediensten und anderen stationären Pflegeeinrichtungen ist für uns selbstverständlich.

Als Mitglied des Bundesverbandes für Hospizarbeit und aktives Mitglied des Hessischen Hospiz- und Palliativverbandes ist es unser Ziel, die Leitsätze der Charta für Sterbende in unserer täglichen Arbeit umzusetzen.

Ihre Hilfe kommt an

Hospizium ADVENA Wiesbaden

Wiesbadener Volksbank
IBAN: DE06 5109 0000 0000 1777 09
BIC:    WIBADE5WXXX