MENU

Trauerbegleitung

Einzeltrauerbegleitung

Unsere Seelsorgerin und Trauerbegleiterin ist Ansprechpartnerin für unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie ihre Angehörigen vor Ort.

Dies können Gespräche, Zuhören und rituelle Handlungen sein, aber auch ein Spaziergang, Begleitung in unseren Garten und vieles mehr, manchmal ohne viele Worte. So wie es jeder Einzelne es braucht und möchte, bis zum Ende.

Die Angehörigen befinden sich oft in einer Ausnahmesituation, sie benötigen Empathie und Mitgehen in dem oft schnell veränderten Befinden ihres im Hospiz liegenden nahestehenden Menschen und Begleitung nach dem Versterben.

 Ich bin gerne für Sie da 

Jutta Justen, Trauerbegleiterin und Palliative Care Fachkraft
E-Mail: jutta.justen@hospizium-stiftung.de
Telefon: 0611-97620-999

Seelsorge umfasst für mich alles, was der Seele gut tut.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Jutta Justen
Seelsorgerin, Trauerbegleiterin
                                                                            Palliative Care Fachkraft

Offene Trauergruppe

Jeder von uns trauert anders. Unsere Trauerwege sind so individuell wie unsere Lebenswege. Mit unseren Fragen und Wünschen, Geschichten und Bedürfnissen stoßen wir vielleicht auf Unverständnis und Ungeduld in unserem nahen Umfeld. Möglicherweise sind wir keine bequemen und unkomplizierten Zeitgenossen mehr.

Wir sind für Sie da

Hospizium Wiesbaden
Bahnstraße 9b • 65205 Wiesbaden
Trauerbegleiterinnen

Ulrike Richter, ehrenamtliche Hospiz- und Trauerbegleiterin

E-Mail:ulrike.richter@hospizium-stiftung.de
Telefon:0175 3221126

Claudia Sarabia, ehrenamtliche Hospiz- und Trauerbegleiterin

E-Mail:claudia.sarabia@hospizium-stiftung.de

Der Tod eines Menschen verändert die
eigene Welt - für immer! Die offene
Trauergruppe ist ein Ort, an dem geredet, geweint, gelacht oder auch geschwiegen werden kann. Ihren persönlichen Weg durch die Trauer zu begleiten, ist mir eine Herzensangelegenheit geworden.            

Ulrike Richter
ehrenamtliche Trauerbegleiterin

Trauer darf und will gelebt werden

Wir möchten Ihnen Zeit und Raum für Ihren Trauerweg schenken, um Ihre Gedanken, Gefühle und Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Trauer „stört“ die Nichttrauernden, die erwarten, dass der oder die Betroffenen schnellstmöglich wieder in die „Normalität“ zurückkehren. Trauer jedoch ist die einzig mögliche Antwort auf den erlittenen Verlust und bedeutet auch die seelische Verarbeitung des Geschehenen. Gelebte Trauer ist der Beginn der Heilung.

Wenn wir in dieser ganzheitlichen Aufgabe behindert werden oder uns blockieren, wird die Not langfristig noch größer. Unterdrückte, verdrängte, verborgene Trauer macht krank – seelisch und körperlich. Trauer darf gelebt und gezeigt werden. Nur dann ist allmählich Wandlung und Veränderung möglich.

Angebote

 

Wir laden Sie ein, Ihre Erfahrungen, Ihre Fragen und Antworten in einer Gruppe mit ebenso betroffenen Menschen zu teilen.
Auch die Vereinbarung von generellen Einzelterminen ist möglich.

Für ein Erstgespräch sowie für weitere Informationen rufen Sie bitte Frau Ulrike Richter an:

Tel.: 0175 3221126

Wir treffen uns jeden 3. Dienstag im Monat, 17-19 Uhr im Wintergarten des Hospizes ADVENA, Bahnstraße 9B, 65205 Wiesbaden

Mein Wunsch ist es, Menschen dabei zu helfen, ihren eigenen Weg im Umgang mit ihrer Trauer zu finden und zu gehen.

Claudia Sarabia
ehrenamtliche Trauerbegleiterin

Ihre Hilfe kommt an

Hospiz ADVENA Wiesbaden

Wiesbadener Volksbank
IBAN: DE06 5109 0000 0000 1777 09
BIC:    WIBADE5WXXX